Was habt Ihr heute an eurem Bus gemacht – geschraubt

  • Hallo Bernd.
    Toll jemand vom Harz Treffen wiederzufinden. 8o Hast immer noch den blauen T4? Klasse! Ich habe meinen ehemaligen "roten" ALLSTAR auch immer noch.
    Allerdings muss ich mir nun echt mal Gedanken machen wie es mit meinem Zuheizer weitergeht. Ist schon bestimmt über 6 Jahre abgeklemmt, wegen o.a. Rauchthematik. :( Dabei kommt nun wieder gleich das Thema Aufrüstung SH auf den Plan. Machst du da noch was?
    Gruß
    Klaus

  • Diese kack Kunststoffklammer der Xenon Scheinwerfer zur Scheinwerfereinstellung war gebrochen, (da wo der Kugelkopf drin einrastet)
    Ersatz passte vom Golf II hatte ich schon Jahre liegen.
    Da ich gerade dran war noch am anderen Scheinwerfer den Hubzylinder der SWRA ausgewechselt.
    Den hatte ich im Januar 2018 gekauft...
    wurde ja mal Zeit :giveup:

  • Diese Anschaffung war schon lange überfällig.
    Dank der 16% Märchensteuer gab es den Anhang kurz vorm Jahreswechsel entsprechend günstiger.
    Mit 4,26 x 2,04 m Ladefläche und 2,6 Tonnen Gesamtgewicht kann man auch mal größere Sachen transportieren.
    Natürlich soll später der T4 den Anhänger ziehen, zur Abholung musste aber der Firmenwagen herhalten.


    Bemerkenswert ist die Beleuchtungseinrichtung des Anhängers:
    Es gibt nur eine kleine Rückfahrleuchte auf der rechten Seite, links ist nur eine Atrappe (kein Kontakt in der Fassung und auch kein Kabel nach vorne).
    Dafür gibt es die Kennzeichenbeleuchtung gleich 4-mal, wo eigentlich 2 ausreichen würden.
    (Die beiden überflüssigen Leuchtmittel wurden inzwischen entfernt, weil sie keine sinnvolle Aufgabe haben, und nur unnötig Strom verbrauchen.)


    Die originale Rückfahrfunzel wird stillgelegt, und durch zwei "richtige" LED-Rückfahrleuchten mit je 9W ersetzt.


    Drei LED-Seitenmarkierungsleuchten pro Seite kommen auch noch dazu.
    Dadurch wird auch der Strassenrand etwas beleuchtet, was besonders auf Nebenstrassen vorteilhaft ist.


    Eine Plane mit 1,8m Innenhöhe ist schon bestellt, und seitliche Aufsetzgitter gibt es auch noch, damit man auch mal "Schüttgut" fahren kann.



  • Ja, toll wenn man Platz für solchen Anhänger hat. Ich muss mir den immer ausleihen. :-)
    p.s. kannst du was sagen zu meiner Frage weiter oben? Zuheizer?
    Beste Grüße
    Klaus

  • Diese kack Kunststoffklammer der Xenon Scheinwerfer zur Scheinwerfereinstellung war gebrochen, (da wo der Kugelkopf drin einrastet)
    Ersatz passte vom Golf II hatte ich schon Jahre liegen.
    Da ich gerade dran war noch am anderen Scheinwerfer den Hubzylinder der SWRA ausgewechselt.
    Den hatte ich im Januar 2018 gekauft...
    wurde ja mal Zeit :giveup:

    Notfalls hilft ein 3D-Drucker.....

  • Die beiden Rückfahrleuchten sind angebaut, 2x 9 Watt LED.
    Verglichen mit der werkseitigen 21 Watt Glühlampe (die auch nur rechts verbaut war) liegen Welten dazwischen.
    Jetzt kann man in Dunkeln auch erkennen, was hinter dem Anhänger los ist.


    Ob das Signal, dass hier jemand rückwärts fahren möchte, auch bei den Nachfolgenden ankommt,
    bleibt abzuwarten.
    Oft genug hab ich es erlebt, dass trotzdem (oder erst recht) dran vorbeigefahren wird.
    In der Regel noch laut hupend, und notfalls über den Bürgersteig.
    Falls das Licht nicht reichen sollte: Es gibt die Scheinwerfer in ähnlicher Größe auch mit deutlich mehr Leistung.....




  • Hej Bernd,


    ist der neu?


    Ich hab mir ja vor ca 5 Jahren nen alten Doppelachser mit 2000 kg zugelegt,
    Da liegt der Boden aber nur zwischen den RAdhäusern.
    Ich bekomme drei Normpaletten quer drauf und hab dann noch ca 15 cm in der Länge frei. In der breite rechts und links ca 3 cm.


    Ich hatte damals eine neue Beleuchtungsanlage des selben Herstellers eingebaut die deiner hat.
    Mittlerweile stimmt da aber was nicht mehr an der rechten Leuchte.
    Manchml blinkt das Rücklicht oder das Bremslicht.


    Ich finde die Kabel in der Qualtität eher unterdurchschnittlich.
    Sind sehr spröde bei Kälte.
    Die 40 Jahre alten vom Polar sind heute noch besser.

    alla dann Fridi


    1X, 45 KW => 6 l/100 km,von März 1994 - Juli 2010,
    ACV Syncro 96 KW =>7,0l/100 km; mit WW9,2l/100km[/(seit Oktober 2009)
    Polar 570 => seit 1979

  • Weil heute alles schnell und billig sein muss bei der Herstellung, wird nur das eingebaut, was unbedingt nötig ist.
    So gibt es Seitenmarkierungsleuchten und eine 2. Rückfahrleuchte erst bei Anhängern über 6 m Länge (und natürlich in lausiger Qualität).


    Die serienmäßigen Rückleuchten haben 4 Lampen: Schluss-/Bremslicht, Blinklicht, Kennzeichenlicht und entweder Nebelschlusslicht ODER Rückfahrlicht.
    Das Kennzeichenlicht ist nach hinten durch eine Kappe abgedeckt, so dass es nicht nach hinten rot strahlen kann, sondern nur zur Seite.


    In der Fassung für Nebelschlusslicht bzw. Rückfahrlicht fehlt der Kontakt bei der jeweils gegenüberliegenden Leuchte,
    und es führen 2 Kabel von den Rückleuchten nach vorne zum Stecker, wobei jedes nur 5 Adern hat, also alles ohne Reserve.


    Die werkseitigen Umrissleuchten werden mittels Einschneidverbindern von einem Flachkabel abgezweigt (siehe Bild), angeblich sollen die wasserdicht sein. Warten wir´s ab....


    Anders als Leuchten für Glühlampen haben LED-Leuchten fast immer fest angeschlossene Kabel, die auch noch vergossen sind.
    Die zusätzlichen Rückfahrleuchten habe ich über Super-Seal-Stecker angeschlossen, wie man sie auch aus dem Automobilbau kennt.


    @ Fridi: Kontrollier mal den Stecker an der Leuchte, wo alles durcheinander blinkt.
    Ich hatte mal einen Leih-Anhänger, bei dem etwas WD40 alles wieder ins Lot brachte.

  • Inzwischen ist die Plane drauf.
    Allerding hat das Teil einen cw-Wert wie ein Fallschirm, und entsprechend ist auch der Strudel im Tank.
    Es ist aber nicht geplant, öfter längere Strecken damit zu fahren.
    Immerhin lässt sich das Planengestell in ein paar Minuten abbauen, wenn man es nicht unbedingt braucht.



  • Da kannst du ja jetzt eine eigene Spedition aufmachen :wech:

    Für eine Spedition braucht man keine eigenen Fahrzeuge, dafür gibt´s Fuhrbetriebe.
    Und die kommen heute überwiegend aus Osteuropa....



    Aber Transporte bis 16 m³ oder 2 Tonnen wären möglich. Ich denke schon über eine Beschriftung der Plane nach.
    Die Spedition, für die ich früher mal gefahren bin, gibt es ja schon lange nicht mehr, also dürfte das kein Problem sein.

  • mal schauen was daraus wird, erst dient er mal als Tiny House auf dem Freizeitgrundstück. da er ja Räder hat braucht es keine "Baugenehmigung". Ist dank stay@home 2020 schon innerlich ganz nett geworden.
    300 Wp Solar auf dem Dach und fetten Akku, Gashz und Mini Küche. Schon mal nich schlecht.
    Schlafzimmer ist der T4 ;)
    T@B gibbet es immer noch und der bleibt :love:

    Herzlicher Gruß
    Helmut


    spätestens ab 60 täglich krachen lassen, versäumtes geht nicht mehr auf zu holen :birthday:
    Ente gut, alles gut