T4 2.0 AAC Benzin Sandheizung einbauen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • T4 2.0 AAC Benzin Sandheizung einbauen

      Hallo ich bin recht neu bei euch im Forum angemeldet:)
      Ich hoffe der eine oder andere kann mir bei meinem Problem helfen
      ich hab ein T4 Bj 95 Benzin mit dem AAC Motor und wollte eine Standheizung nachrüsten von
      Eberspächer hydronic die B5WSC. Die Standheizung habe ich im ausgebauten zustanden getestet.
      Leider verstehe ich das nicht mit dem kleinen und großen Kühlkreis von der Umsetzung.
      Wo muss ich welchen kühl schlauch trennen und verbinden sodass ich die Heizung einbinden kann
      welche Verbindungsstücke benötige ich für mein Vorhaben?
      Ich habe mich durch diverse Foren auch durchgelesen ebenso die T4-wiki.
      Trotzdem komm ich nicht weiter :S .

      Ich hoffe meine Frage ist hier an der richtigen Stelle.

      Danke euch schon mal
    • Wenn man vor der geöffneten Motorhaube steht, erkennt man oberhalb des Motors an der Spritzwand die beiden Schläuche, die zur Heizung führen.
      Der obere Schlauch davon ist der Vorlauf. Diesen Schlauch zurückverfolgen bis zum Motor. Bei Fahrzeugen mit zweitem Wärmetauscher wird dieser über ein T-Stück ebenfalls mit diesem Schlauch versorgt.
      Den Schlauch am Motor abnehmen, und dort die Zusatzheizung einfügen.
      Beim Betrieb der Zusatzheizung muss der Absperrhahn (= Regulierventil der Heizung) auf "warm" stehen.

      Die Brennstoffentnahme darf beim Benziner nur direkt aus dem Tank erfolgen, und nicht wie beim Diesel, durch anzapfen der Kraftstoff-Vorlaufleitung !
      Dazu ist der Einbau eines sog. "Tankentnehmers" erforderlich. Das ist ein Steigrohr, dass in die Tankarmatur eingebaut wird.
      Zum Einbau muss der Fahrersitz ausgebaut, und der Bodenbelag vorsichtig soweit angehoben werden, dass man den Servicedeckel rechts vom Fahrersitz vor dem Hanbremshebel erreichen kann.
      Der Deckel ist mit 3 Schrauben befestigt. Darunter befindet sich der Tank. Zum Ausbau der Tankarmatur müssen die Kraftstoffleitungen und der Elektroanschluss getrennt werden.
      Dabei die Sicherheitsvorkehrungen für den Umgang mit Benzin beachten (Feuer und Funkenbildung vermeiden, Batterie abklemmen, statische Entladungen vermeiden, Feuerlöscher bereithalten) .
      Dass der Tank dabei nicht bis zum Rand gefüllt sein sollte, versteht sich von selbst.....

      Falls man schon eine Luftstandheizung hat, ist die Sache einfacher, denn in dem Fall kann man einfach per T-Stück die Spritleitung für die Luftheizung anzapfen.