Posts by Wolfman

    Hej Wolfgang,


    eben das "Verein als Träger" ist das was mir nicht gefällt.

    Kannst Du mir das genauer erklären? Das sind doch engagierte Bullifans, die ein sehr geniales Bustreffen organisieren, auf dem von T1 bis T6 alle harmonisch beieinander stehen. Ich würde Deine Bedenken gerne nachvollziehen können.

    PS.: Wolfgang hast du deinen Bus wieder zurück?

    Der steht noch bei Coco. Es sind aber nur noch einige Kleinigkeiten zu machen. Alles andere ist ja schon neu... :D

    Vielleicht ist das etwas falsch rüber gekommen. Es geht nicht darum, in einen Verein einzutreten oder gar Mitgliedsbeiträge zu bezahlen. Das Bulli-Board ist auch kein Verein und der Account kostet natürlich nichts. Lediglich die Bulli-Days werden vom Verein Bus-Treffen e.V. durchgeführt, das hat auch rechtliche Gründe. Und dieser Verein wäre ggf. bereit, die Wiki als Träger und Finanzierer weiter zu führen. Für die User ändert sich dadurch absolut gar nichts. Dies nur, um eventuelle Missverständnisse auszuräumen. Ich selbst habe da überhaupt keine Aktien drin, ich habe diesen Thread halt nur hier gelesen und mir Gedanken gemacht. Letztlich ist es ja egal, WER etwas macht, sondern DASS es ordentlich gemacht wird.

    Übrigens:


    Auch das t4forum ohne Bindestrich wäre interssiert an eienr Lösung. Das habe ich von jemandem der dort aktiv ist Und den ich auf nem privaten Treffen kennengelernt habe, selbst gehört.

    Weiß Tim davon? Der hat jahrelang zum Leidwesen der damaligen Moderatoren Krieg gegen Udo geführt und erst dann die Verlinkung zur Wiki erlaubt, als das Bulli-Board sich gegründet und Udos Wiki nebst der Doku des T4Forums verlinkt hat. Solch ein Sinneswandel würde mich schon sehr erstaunen, auch wenn meine internen Informationen bezüglich des T4Forums ziemlich alt sind.

    Wir versuchen das im Bulli-Board, um nicht die Umsteiger auf neuere Busse oder gar Wohnmobile auszuschließen. Schließlich haben wir uns über den T4 kennen gelernt, und diesen Stellenwert wird diesem von uns so geschätzten Auto nie einer streitig machen können, aber inzwischen sind sehr enge Freundschaften entstanden, die weit über das gleiche Fahrzeug hinaus gehen. Da wäre es sehr bedauerlich, wenn das Forum für diejenigen kein Zuhause mehr bieten würde, die aus welchen Gründen auch immer auf ein anderes Fahrzeug umgestiegen sind. Beim Mohrberg-Treffen ist es ja auch so, dass die Bullifreunde unabhängig von ihrem Fahrzeug kommen dürfen. Daher auch meine Vorstellung, die einzelnen kleinen Foren auf irgend eine Art zusammen zu führen, unabhängig von den Gründen, die einst zur Gründung der vielen Foren geführt haben.

    Ja, Facebook ist für so alten sack wie mir auch nichts!
    Ich finde so ein Forum viel besser!!!

    Alleine schon wegen der behandelten Tipps und Tricks im Forum, die man auch wiederfinden kann. In den facebook-Gruppen kommt doch einmal pro Woche dieselbe Frage zu demselben Thema. Ferner kann facebook entsprechend dem Digitalzeitalter nur 1 und 0, nur schwarz oder weiß, nur rechts oder links, und dementsprechend wird da auch gepostet. Sachliches und fachliches Differenzieren funktioniert da nicht - woran das liegt, möchte ich nicht weiter ausführen, ich habe da auch nur einen unbewiesenen Verdacht... :whistling:

    Das wäre eine Überlegung wert. Aber so richtig aktiv scheint mir das nicht zu sein?!?


    Ja, es ist im Moment ein wenig ruhig, teils natürlich auch durch Corinna bedingt. Alles, was mit Treffen zusammenhängt und mit Reiseberichten, ist ja auf Eis gelegt, und folglich gibt es auch für die riesige Fotosammlung wenig Zuwachs. Etwas frischer Wind täte trotzdem gut, da hast Du recht.

    Da möchte ich auch etwas dazu sagen.


    1. T4-Wiki: sehr wichtig, muss in jedem Fall erhalten bleiben. Der Verein Bus-Treffen e.V., also die Macher der Bulli-Days, die auch im Bulli-Board-Team sind, würde das ggf. übernehmen, also als e.V. und nicht als Einzelperson. Ich bin nicht in dem Verein, habe aber mal angefragt, als ich diesen Thread hier gelesen habe. Ich habe auch keinen Schimmer, ob es irgendwo noch persönliche Animositäten gibt, die sind mir persönlich auch vollkommen egal, da es mir um die Sache geht. Sollte das also von Interesse sein, gebe ich das gerne weiter, so dass man sich dann zusammensetzen und einen Plan in Angriff nehmen könnte.


    2. Multifornia: Ich persönlich bin ein Fan von den Foren in ihrer ursprünglichen Form und halte von den FB-Gruppen nicht so besonders viel. Die laufen zunächst zwar den Foren den Rang ab, und unter jungen Leuten mag das sogar auf Dauer der Fall sein, aber ich gehe mal davon aus, dass gerade die alten Hasen mit ihren alten Autos (also die Typen wie ich zum Beispiel) den Foren die Treue halten werden. Folgerung: Forum muss bleiben.


    Nun ist es aber auch Fakt, dass die Zahl der T4 ständig sinkt, somit auch automatisch die Zahl der Forumsteilnehmer. Wenn die sich dann auch noch in etlichen Foren verteilen, wird in dem einzelnen Forum relativ wenig los sein, zumindest außerhalb des Platzhirschen T4Forum. Mein persönliches Anliegen wäre es, dass sich die restlichen Foren unter einem Dach zusammenfinden, dass also die Kleinen ihre Mitglieder und ihr Know How bündeln und so ein gesundes Gegengewicht zum T4Forum bilden für ein harmonisches Miteinander. Auch hier kenne ich natürlich weder Sympathien noch Antipathien, die eventuell seit Urzeiten bestehen, bin aber felsenfest davon überzeugt, dass die inzwischen kein Gewicht mehr haben sollten. Ferner habe ich keine Ahnung, wie es (wenn es denn gewollt wäre) technisch durchführbar wäre, verschiedene Foren unter einem Dach zusammen zu fassen, ohne ihnen ihre Eigenständigkeit komplett zu nehmen. Aber dafür gibt es fähige Leute, die etwas davon verstehen. Außerdem ist das eh der zweite Schritt. Der erste wäre der Beschluss, dass so etwas überhaupt gewollt ist. Ich habe diesbezüglich kein Votum des Vereins Bus-Treffen e.V., sondern dieser Punkt 2 ist ganz alleine auf meinem eigenen Mist gewachsen aus dem Wunsch heraus, die Foren wiederzubeleben bzw. am Leben zu erhalten.


    So weit meine Stellungnahme zu diesem Thema. Mich würden sehr Eure Meinungen interessieren.

    Nabend Wolfgang,dein Bus sah doch letztes Jahr, als ich in gesehen habe noch gut aus!!!
    Was ist denn da alles zu machen?

    Ja, der sah auch ziemlich gut aus - überall da, wo ich als Autopfleger und Nicht-Schrauber ran kam! :D


    Aber unten einmal rundum hatte der Rost sehr reichlichen Appetit entwickelt. Und wenn coco erst mal anfängt, wird es gleich halt richtig gemacht, weil alles andere letztlich doch teurer und aufwendiger wäre. Nun ist alles rundum besser und teils sogar stabiler als neu, und vorzüglich geschützt ist er da natürlich auch. Stoßstangenträger komplett und Kotflügel vorne innen und einige Kleinteile gestrahlt und gepulvert. Federn hinten und Stoßdämpfer rundum neu, weil ziemlich am Ende. Schiebetürrollen komplett neu weil verschlissen. Heckklappenaufsatz Loch geklebt, gefüllert, geschliffen. Die gammeligen Halter von dem Ding neu gebaut. Dann zeigten sich doch hier und da etliche kleine Lackmacken, so dass außer der Heckklappe das gesamte Auto bis unterhalb der Scheiben vorbereitet und neu lackiert wurde. Dann war die Zentralelektrik das reine Chaos. Überall mal was gesehen, auch haben wollen, mal eben machen lassen - nix dokumentiert und nicht drauf geachtet, dass hilfsbereite Hände teils gewaltig gepfuscht haben. Also binnen 2 Tagen die Zentralelektrik in Originalzustand versetzt und nur das Allernötigste an Extras wieder eingebaut, aber vernünftig; alle unnützen Schickimickis im Sinne der Zuverlässigkeit und Sicherheit weggelassen. Jetzt kommt noch der Motor dran, Zahnriemenwechsel, Einspritzdüsen und so Zeugs halt, an dem der Zahn der Zeit genagt haben könnte. Zusammen mit dem, was vorher schon mal erneuert wurde, ist der Bus demnächst dann nicht mehr weit weg vom Neuzustand, was auch der Grund dafür ist, dass ein Wertgutachten angefertigt wird, bevor ich mich da rein setze und auch nur einen Meter damit fahre.


    Ja, das war es dann eigentlich schon. An die Rechnung darf ich nicht denken, sonst kann ich nicht mehr schlafen... ;(

    Seit Monaten mache ich rein gar nichts für meinen Bus. Der steht nämlich bei coco und wird von Grund auf saniert. Das wird zwar aua teuer werden, trotzdem aber deutlich weniger kosten als ein nur halbwegs vergleichbares Fahrzeug. Und wenn er fertig ist, wird er sicherlich auch die nächsten 18 Jahre wieder ohne größere Probleme überstehen. :daumendrueck:

    So, Ihr Lieben, dann ich auch noch. Bin inzwischen wieder zuhause nach einem Abstecher nach Wülfrath zu Bernd, wo sich ein X-Trail über ein wenig Zuwendung freute. Die Rückfahrt am Mittwoch dauerte von 10:00 Uhr bis 19:15 Uhr. Für 500 Kilometer!!! Von einem Stau in den anderen. Ich war nur am Kotzen. Was für eine selten dämlich verfehlte Verkehrspolitik, in der Autobahnen jahrelang vernachlässigt wurden und die Geldsäcke zugunsten der Aktionäre die Lagerhaltung auf die Autobahnen verlegten, so dass man heute teilweise an mehreren Kilometer langen, langsam kriechenden LKW-Schlangen vorbeifahren kann/muss. Nicht zu fassen, sowas. Wozu bekommen die Typen da oben eigentlich ihr Geld???


    Okay, geschenkt.


    Klasse. dass die Hexe rechtzeitig das Weite gesucht hat, so stand sie mir nicht im Weg rum bei der Arbeit und auch nicht bei der Freizeit. Mir hat es sehr viel Freude bereitet, und ich bedanke mich wieder einmal ganz herzlich über Euer Vertrauen, mich an Eure automobilen Schätze zu lassen. Sehr schön auch, dass der eine und andere den Weg zum Treffen gefunden hat, einfach nur des Treffens wegen.


    Naja, logisch, ein ganz dickes Dankeschön fehlt noch, und zwar das für unseren unermüdlichen Volker, ohne den wir ziemlich alt aussehen würden. Okay, das tun wir auch ohne Volkers Hilfe, aber ich meinte das jetzt mal in Münsterlandtreffen-Hinsicht. Danke, Volker, dass Du das immer wieder auf Dich nimmst, damit wir uns auf den Weg zu Deinem Treffen machen können. Sehr geile Sache, das!


    Also. Langsam weitermachen. Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder. Ich kümmere mich mal solange hier um ein paar Autos und Moppeds. Wir seh'n uns! :thumbsup:

    Auf den Bulli-Days sprang mein Bus plötzlich nicht mehr an. Anschieben klappte. Zuhause stellte mein Schrauber dann fest, dass es im Kabel, welches vom Anlassschalter in die Zentralelektrik und von dort weiter zum Magnetschalter führt, eine Stromunterbrechung gab. Und wenn die Leitung zum Magnetschalter defekt ist, startet der Motor nicht, weil sonst der Anlasser geschrottet werden würde. Also wurde eine Leitung vom Anlassschalter direkt zum weiterführenden Kabel zum Magnetschalter gelegt, aus Gründen der Vereinfachung unter Umgehung der Zentralelektrik. Jetzt startet er wieder wie in alten Tagen.


    Gestern dann habe ich ihn fertig hochglanzpoliert und versiegelt. Endlich mal komme ich mit einem glänzenden Bus zu einem Treffen. ;)

    Ich bringe noch jemanden mit: meinen frisch erworbenen Hexenschuss. Das hat man davon, wenn man seiner Frau noch schnell mal das Auto schick machen möchte...
    :heuldoch:


    Übrigens komme ich tatsächlich mal mit einem frisch polierten und versiegelten Bus zu einem Treffen! :whistling: