Heckschublade im Multivan

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Original von aat81
      sind die 700er

      hier der direkte link

      beschlaege-online.de/shop/prod…=p31_BBS-90-kg-700mm.html


      muss noch an den winkeln feilen. komme im moment auf ne breite von 95 cm. wollte aber noch 3 bis 5 cm gewinnen. am feiertags ist das schlecht mit dem flexen.



      Schaffen die Auszüge + Winkel bei Deiner Konstuktion auch die lichte Weite 100cm ?

      Gibt es Fotos - Deine Variante würde mich interessieren.

      Grüße
      Klaus-TDI
    • Original von Klaus-TDI
      Original von aat81
      sind die 700er

      hier der direkte link

      beschlaege-online.de/shop/prod…=p31_BBS-90-kg-700mm.html


      muss noch an den winkeln feilen. komme im moment auf ne breite von 95 cm. wollte aber noch 3 bis 5 cm gewinnen. am feiertags ist das schlecht mit dem flexen.



      Schaffen die Auszüge + Winkel bei Deiner Konstuktion auch die lichte Weite 100cm ?

      Gibt es Fotos - Deine Variante würde mich interessieren.

      Grüße
      Klaus-TDI


      noch nicht. werde aber versuchen die 1 meter zu erreichen. mal sehen, ob es heute was wird.
    • Hi Alex,

      habe soeben die 700 Auszüge erhalten und gleich mal reingehalten. Also die sitzen fast auf Anschlag, also wirklich das absolute Maximun.

      Wenn man die Winkel an nur einer Schraube pro ende befestigt, wären die Winkel eigendlich überschaubar. Das gilt natürlich nicht wenn man zwei Haltepunkte (wie Klaus-TDI) pro ende benutzen will, dann wird es schon viel aufwendiger. Ist das überhaupt erforderlich wenn man spezielle Schrauben verwenden würde?
      Bleiben die Zurösen eigendlich erhalten? Denke eigendlich nicht, für was auch?
      Sag mal wie weit du bist und ob das mit dem treffen ggf. Sa. möglich ist. Bekommst dann eine PN oder email um alles weitere zu besprechen.
      Gruß xoro
    • Original von xoro
      Hi Alex,

      habe soeben die 700 Auszüge erhalten und gleich mal reingehalten. Also die sitzen fast auf Anschlag, also wirklich das absolute Maximun.

      Wenn man die Winkel an nur einer Schraube pro ende befestigt, wären die Winkel eigendlich überschaubar. Das gilt natürlich nicht wenn man zwei Haltepunkte (wie Klaus-TDI) pro ende benutzen will, dann wird es schon viel aufwendiger. Ist das überhaupt erforderlich wenn man spezielle Schrauben verwenden würde?
      Bleiben die Zurösen eigendlich erhalten? Denke eigendlich nicht, für was auch?
      Sag mal wie weit du bist und ob das mit dem treffen ggf. Sa. möglich ist. Bekommst dann eine PN oder email um alles weitere zu besprechen.
      Gruß xoro


      Bei meiner Halterkonstruktion ist es pro Winkel eine Schraube/Auszug und eine Schraube/MV-Boden.
      Zurösen fallen weg - sind dann relativ sinnfrei.

      Aber der Teufel steckt im "Halter"-Detail.

      Grüße
      Klaus-TDI
    • Original von Klaus-TDI
      Original von xoro
      Hi Alex,

      habe soeben die 700 Auszüge erhalten und gleich mal reingehalten. Also die sitzen fast auf Anschlag, also wirklich das absolute Maximun.

      Wenn man die Winkel an nur einer Schraube pro ende befestigt, wären die Winkel eigendlich überschaubar. Das gilt natürlich nicht wenn man zwei Haltepunkte (wie Klaus-TDI) pro ende benutzen will, dann wird es schon viel aufwendiger. Ist das überhaupt erforderlich wenn man spezielle Schrauben verwenden würde?
      Bleiben die Zurösen eigendlich erhalten? Denke eigendlich nicht, für was auch?
      Sag mal wie weit du bist und ob das mit dem treffen ggf. Sa. möglich ist. Bekommst dann eine PN oder email um alles weitere zu besprechen.
      Gruß xoro


      Bei meiner Halterkonstruktion ist es pro Winkel eine Schraube/Auszug und eine Schraube/MV-Boden.
      Zurösen fallen weg - sind dann relativ sinnfrei.

      Aber der Teufel steckt im "Halter"-Detail.

      Grüße
      Klaus-TDI


      das stimmt.

      deswegen wird es dieses wochenende auch noch nix mit besuchen. muss noch ein bisschen weiter basteln
    • Hallo,
      ich habe fertig!
      Zumindest die Auszüge sind drinn! Die "lichte Weite" also Kistenaußenmaß (Breite) ist 96,6 cm.
      OK mit Spezialwinkeln wären eventuell noch 2cm mehr drin gewesen, aber ich habe Standardwinkel 3-4mm (habe nicht nachgemessen) vom Bauhaus benutzt.
      Ging viel einfacher als gedacht.
      Also die die eigendliche Breite bestimmenden Faktoren sind, die beiden Winkel in der Fahrzeugmitte. Bin der Versuchung wiederstanden am Bettgestell etwas wegzunehmen. Also im Original genau so belassen.
      Die Auszüge bieten doch mehrere Möglichkeiten der Winkelbefestigung. So habe ich eine Normalenwinkel 60x40 x4mm etwas abgelängt und mit 2x M6 SK am Auszug befestigt. Dies ergibt die maximale Kistenbreite von 96,5cm. Hinten an der Klappe habe ich dann ebenfalls einen Standardwinkel 60x90x3 mm verbaut. Es musste nichts verändert werden. Leider passt hier nur eine M5 SK Schraube rein. Aber das liegt am Auszug, bei Verwendung einer M6 bleibt die letzte Telekopstange hängen.
      Insgesamt sind die Winkel in der Fahrzeugmitte jeweils rechts und links mit 2 x 2 Stück M6 SK und hinten an der Klappe mit 2 x 1 Stück M5 SK befestigt.
      Die Befestigung hinten mit nur 1x M5 fand ich ein wenig dürftig. Zusätzlich lässt sich etwa in der Mitte des Auszuges noch eine weiterer Abstützwickel befestigen, der dann allerdings ohne Bodenverschraubung. Wobei der Fuß dann in die andere Richtung (nach innen) zeigen könnte.
      Die Winkel an den Bodenverschraubungen habe ich oberhalb der Bettgestellwickel befestigt. Bei den Winkeln an der Seite Heckklappe hat man eh keine Wahl, da am Bettgestell noch ein großes Passstück dran ist
      Habe eigendlich genug Fotos gemacht eines versuche ich mal reinzustellen. Das Original ist aber mächtig groß, kannste eine Poster von machen. Mal schaun ob es funktioniert.
      Die eigendliche Kiste macht mir mein Schwager, denn der ist Holzwum.
      Gruß
      Xoro :wech:
      Habe soeben bemerkt das eine ei maximal 1MB sein darf :wall:. Ok, maches das Foto kleiner und hänge es später an.
    • Hallo TDI-Klaus,

      schau doch mal hier

      Bild 678 Winkelverbinder Fahrzeugmitte
      Bild 685 Winkelverbinder Fahrzeugheckklappe
      Bild 668kopie. Hierbei handelt es sich um den zunächst unbearbeiteten und dann um den bearbeiteten Winkel. Den bearbeiteten Winkel hatte ich zu früh fotografiert und deshalb fotografisch nachbearbeitet. Man sollte aber erkennen was ich noch zusätzlich, nach dem fotografieren gemacht habe. Die vorhandene Bohrung in Richtung Abkanntung "verlängert" sowie die "Rundung" weiter mit der Flex abgeschrubbt. Bauhaus Winkelverbinder 1,31€. Auf dem Foto 678 kannst du sehen wie ich die Rundung in das Bettgestell eingepasst habe. Besser als meine Zeichnung.

      Bild 685 zeigt den Originalwinkel. Konnte auch hier ein Originalloch Richtung Heckklappe verwenden. Der Winkel ist unbearbeitet!
      Gruß Xoro
      Images
      • DSC_0668kopie.jpg

        824.56 kB, 1,417×941, viewed 684 times
      • DSC_0678.jpg

        861.98 kB, 4,288×2,848, viewed 739 times
      • DSC_0685.jpg

        854.61 kB, 4,288×2,848, viewed 714 times
    • Hallo Klaus-TDI,

      habe mir nochmal alle deine Fotos angesehen und festgestellt, dass du deine Auszüge viel höher (ca. 20mm) verbaut hast. Was hat das für einen Grund?
      Habe ja meine Winkel bisher noch nicht abgelängt, so das ich alles noch höher setzen kann und ggf. auch tun werde.

      Vielleicht gibt es ja morgen auch noch eine Meinung dazu, wenn mein Schwager zwecks Projektbesprechung Holzarbeiten (Profi) kommt.
      Werde mich an deine Maßempfehlungen halten bis auf die, bei mir um 4cm reduzierte Breite.
      Die Kiste muß nämlich ohne weitere Anpobe sofort passen.
      Gruß Xoro
    • Original von xoro
      Hallo Klaus-TDI,

      habe mir nochmal alle deine Fotos angesehen und festgestellt, dass du deine Auszüge viel höher (ca. 20mm) verbaut hast. Was hat das für einen Grund?
      Habe ja meine Winkel bisher noch nicht abgelängt, so das ich alles noch höher setzen kann und ggf. auch tun werde.

      Vielleicht gibt es ja morgen auch noch eine Meinung dazu, wenn mein Schwager zwecks Projektbesprechung Holzarbeiten (Profi) kommt.
      Werde mich an deine Maßempfehlungen halten bis auf die, bei mir um 4cm reduzierte Breite.
      Die Kiste muß nämlich ohne weitere Anpobe sofort passen.
      Gruß Xoro


      Achte auf den Rollenabstand der Rückbank.
      Ev. passen die 110cm Länge der Schublade bereits zwischen die Rollen (da Deine Schublade 96cm Außenmaß hat).

      Die Auszüge sind etwas höher, um ausreichend Anlagefläche am Holz zu haben.
      Zu knapp auf die Unterkannte der Holzkiste wollte ich die Schienen nicht aufschrauben.
      Außerdem kann man die Höhenverstellung der Holzkiste bei der Montage auch gut nach unten vornehmen.
      Deine Variante sollte aber, so sie gut verschraubbar ist, auch funktionieren.

      Grüße
      Klaus-TDI
    • Hallo Klaus-TDI,

      vielen Dank für den Hinweis. Aber ich muß trotz der geringeren Breite von nur 96cm jeweils 1,5-2cm auf jeder Seite ausklinken. Aber ganz so Aufwendig wie bei dir muß ich es nicht machen (lassen).
      Mein Schwager hat gestern alles nachgemessen und ich kann mir am kommenden Samstag die dann fertige und klargelackte Kiste in Köln abholen. :daumendrueck:

      PS. habe noch keinen Anmeldethread Biggesee 2009 von die gelesen. Kommst du diesmal nicht?

      Gruß xoro
    • Oparation gelungen, Heckschublade eingebaut

      Hallo zusammen,

      so habe es doch tatsächlich geschafft, meine Heckschublade ist fertig eingebaut. :) Mein freundlicher Schwager (Schreiner + Möbelbauer) hat das Holz auch gleich noch mit irgendetwas versiegelt.
      Ging eigendlich viel einfacher als erwartet. Nun gut mit dem Holz hatte ich ja nun professionelle Unterstützung. Mit den Winkeln und den Auszügen habe ich mich ja bei aat81 und Klaus-TDI zuvor informiert. Meine Schublade hat nun ein Innenmaß 111x94cm. Hab einfach mal was reingelegt und fotografiert.
      Die Schublade sitzt bombenfest und bewegt sich keinen mm. Dabei ist sie auch noch sehr schön leichtgängig. Ottmar dich treffe ich ja schon nächste Woche am Biggesee und dann können wir ja mal uns direkt austauschen. ;)
      Gruß xoro
      Images
      • DSC_0747 Kopie.jpg

        431.57 kB, 886×588, viewed 645 times
      • DSC_0748 Kopie.jpg

        443.38 kB, 886×588, viewed 725 times
      • DSC_0749 Kopie.jpg

        394.11 kB, 886×588, viewed 699 times
      • DSC_0750 Kopie.jpg

        535.67 kB, 1,181×784, viewed 640 times
    • Einige Bilder von der Heckschublade ohne Rückbank.

      Noch die Bodenniveau-Detail-Problematik im MV II .
      Bei vollem Einschub (Endanschlag) kann man erkennen, dass die Schubladenkante (fast) am Boden aufsetzt (roter Pfeil) und einige Zentimeter weiter Richtung Heck bereits mehr "Luft" zwischen Boden und Schublade verfügbar ist (gelber Pfeil).

      Wird die Heckschublade etwas herausgezogen, kann man an beiden Pfeilpositionen den gleichen Luftspalt erkennen.

      Die letzten 5 cm Einschubtiefe (bei einer Schubladenlänge von 110cm) sind bei der Höhenpositionierung der Schublade im Innenraum zu beachten (MV II).

      Dies gilt aber wiederum nur, wenn man den verfügbaren Raum grenzwertig nützen will.

      Letzte Bild: Die Fixieriung (li+re) der Schublade mit Formschluß.


      Grüße
      Klaus-TDI
      Images
      • HS20.jpg

        219.41 kB, 800×610, viewed 614 times
      • HS21.jpg

        213.94 kB, 800×644, viewed 580 times
      • HS22.jpg

        231.72 kB, 799×568, viewed 654 times
      • HS23.jpg

        233.09 kB, 800×604, viewed 630 times
      • HS24.jpg

        222.36 kB, 800×600, viewed 601 times
      • HS25.jpg

        247.9 kB, 800×608, viewed 668 times