Die Anti-Aussperr-Tröte

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Die Anti-Aussperr-Tröte

      Beim T4 mit Zentralverriegelung lassen sich die Türen verriegeln, sobald die Fahrertür geschlossen ist. Eine offene Schiebetür wird in dem Moment verriegelt, wenn sie ins Schloss fällt, und damit der Kontakt zur ZV hergestellt wird.
      Einigen unter uns ist es wahrscheinlich schon mal passiert, dass sie vor einem verschlossenem Fahrzeug standen, während sich der Schlüssel darin befand.
      Wenn man nicht zufällig einen Ersatzschlüssel dabei hat, wird die Sache unangenehm.

      Im Gegensatz zur Schiebetür lässt sich die verriegelte Heckklappe von innen jederzeit öffnen, ohne dass deswegen die Verriegelung der äußeren Betätigung aufgehoben wird. Wenn man sie hinter sich zugeworfen hat, steht man draußen, und kommt ohne Schlüssel nicht mehr rein !
      Auch mir ist das schon passiert, aber zum Glück waren noch andere Leute im Wagen, die mich wieder reingelassen haben, nachdem ich nachts mal "kurz vor die Tür" musste.

      Die Lösung gegen versehentliches Aussperren war eine Warneinrichtung in Form eines Summers.
      Diese "Anti-Aussperr-Tröte" wird plus-seitig an die Leitung der ZV angeschlossen, die bei verriegelten Türen Spannung führt, und minusseitig an den Türkontakt für die Innenbeleuchtung.
      Der Einbau erfolgt am einfachsten in der Heckklappe, denn dort stehen alle benötigten Anschlüsse zur Verügung.
      Wenn man jetzt bei abgesperrter ZV eine Tür öffnet, ertönt das Warnsignal.

      Bei mir kam ein Lichtwarnsummer aus einem älteren Mercedes zum Einsatz.
      Wer einmal einen W124 oder W201 gefahren hat, dem sollte das Geräusch bekannt sein: " Bäääääääääääääääääääääääh....", nicht schön, aber laut ! ;)
      Beachten sollte man ferner, dass nicht alle Summer verpolungssicher sind. Deswegen im Zweifelsfall zusätzlich eine geeignete Diode davor schalten. Bei offener ZV und geschlossenen Türen kehrt sich die Polung nämlich um...