T4 Felgen auf Al-KO Wohnwagen Fahrgestell

  • Hat schon mal einer versucht die Felgen vom T4 auf ein AL-KO Chassis zu schrauben?


    Mir ist im letzten Sommerurlaub auf der Autobahn ein Wohnwagen Reifen geplatzt. Jetzt wollte ich mir zwei neue zulegen und sehe in den Papieren von meinem Adria das ich statt 14" auch 15" fahren darf. Und rein zufällig die größe 205/65 15". Das ist die selbe größe die ich auf meinem Multivan fahre. Der Lochkreis ist ebenfalls identisch ( 5 / 112 ), nur die Einpresstiefe ist bei den Wohnwagenfelgen mit 30 angegeben.


    Ich habe keine Ahnung ob es passen könnte, und möchte zur Zeit auch nicht meinen Wohnwagen zum testen aus der matchigen Wiese holen.


    Vielleicht hat ja schon mal einer sowas probiert.


    Gruß Holli

  • Hallo Holli,


    wenn nur die Einpresstiefe das Problem ist, könntest du dem mit entsprechenden Spurplatten entgegen wirken :D


    Die Wohndosen haben aber auch teils andere Bolzendurchmesser - SW 17 statt SW 19 wie beim Bus. Also noch mal 2 Augen drauf werfen.

  • Quote

    Original von Holli
    Ich habe auch gerade in der T4 Wiki gelesen das der T4 ein Innenloch von 57mm hat. Bei demn Wohnwagen Rädern ist es wohl ein 67mm Loch. Könnte also etwas klemmen :klatsch:


    Dafür gibt es entweder Adapterringe oder spurplatten mit integriertem Adapter.

  • Wenn man denn ein zu großes Loch hat, kann man da so'n Adapter von 66 auf 57 reindrücken. Anders herum stelle ich mir das etwas schwierig vor.


    Oder man möllert die Flege des Ersatzrades auf 66 auf und nimmt so'n Adaptering auf 57 mit, wenn die Busbereifung fratze ist.


    Wir werden das hier noch lösen :daumendrueck:

  • Quote

    Original von T4Caravelle
    Irgendwo hab ich mal Adapterplatten gesehen, die auf eine 67er nabe geschraubt wurden und selbst einen 57er "ring" für die anzuschraubende Felge hatten


    Da muss ich erst mal drüber nachdenken - klappt heute vermutlich nicht mehr :D :D :D

  • Hey Holli,
    probiere doch einfach mal ein Busrad am Anhänger aus, dann weißt Du doch ob es notfalls passt.
    Wenns nicht passt, dann eben mit geeigneten Spurplatten.


    Die 7Jx15 Felgen Deines Syncros müßten eine Einpresstiefe von 46mm haben.
    Wenn man davon ausgeht, das auch auf den Adria 7" Felgen drauf gehören, fehlen Dir 16 mm nach draußen, also wären 16er Spurplatten das Mittel der Wahl.
    16er kenne ich nicht, aber 20er, die stehen noch weitere 4mm weiter raus, was beim Wohnwagen aber immer noch passen dürfte (bei meinem Pferdeanhänger wurde das etwas eng, weil vorher schon recht knapp!).


    Wenn die Adria-Felgen schmaler sind, dann müßte man mal ein wenig umrechnen, z.B. hier, dann auf ET-Berechnung auf Basis der alten Felgemaße klicken.


    Andere Bolzen-SW ist hingegen kein Problem.
    Für meine 20er Spurplatten (vorne beim Bus) wurden zur Verwendung am VW T4 längere Radbolzen mitgeliefert, die SW17 haben.
    Die stehen so im Gutachten und den TÜVer hats gewundert aber ansonsten nicht interessiert.


    Für Anhänger und Zugfahrzeug das selbe Ersatzrad zu verwenden hat viele Vorteile; ich habe es bei meinem Pferdeanhänger auch umgesetzt, es aber glücklicherweise noch nie benötigt.


    CU, Axel


    Ach ja;
    Spurverbreiterungen und Adapterplatten gibt es bei SCC Fahrzeugtechnik

  • Vielen Dank Euch allen für das mit grübeln.


    Ich denke das ich doch meinen Adria von der Wiese ziehe und das ganze am Lebenden Objekt testen werde.


    Ich wollte dann sowieso auf Stahlfelgen gehen, ich meine die sind keine 7" breit. Beim Reifenplatzer auf der Autobahn konnte ich nicht mal das Rad mit dem original Werkzeug aus dem Adria abbauen. Der Schlüssel für die Radmuttern passt auf die Bolzen der Stahlfelge, aber nicht auf die der Alus. ( Ich hat :uarrgg: können ) Da wird es wohl das beste sein alles mal am Wohnwagen zu montieren oder zu probieren.


    Holli



  • Bilder !!!!

  • Bilder: das dauert noch.
    Habe zur Zeit zu viele Projekte. Gehe jetzt raus einen Sturzbügel für meine Reiseenduro schweißen. Habe noch 7cbm Buchenholz im Wald stehen, die wollen noch gefällt, nach Hause gebracht und gespalten werden. Fichte liegen noch 5cbm im Wald die müssen verarbeitet werden. Der Schöne Syncro hat zum Teil schon einen neuen Umbau, das läuft weiter wenn nichts anderes geht. Und der Adria steht jetzt auch noch auf dem Plan.


    Aber das wird schon alles irgendwann :D


    Holli

  • Auch wenn der Trööt nun wirklich nicht mehr aktuell ist, wollte ich nur mal Kundtun, das auf meinem Tabbert (mit Alko-Fgst.) zwei 14" Alus von der T3 DoKa (also die verstärkten) ihren Dienst tun. Ohne Spurplatten oder sonst was.


    So spar ich mir auch das Ersatzrad, vom T4 das passt. Auch wenn der T4 15" und der Wohni 14"hat, zum verlassen der Autobahn bis zum nächsten Reifenhändler geht das.

    Der Bundesverkehrsminister sagt: "Nehmt den Bus oder die Bahn"
    Da hab ich den Bus genommen.